Über uns – Lippertsgrün – Geschichte

Lippertsgrün war ein Außenort der Kirchengemeinde Schwarzenbach a.Wald und gehörte zum 2. Sprengel.

ab 1910: Gottesdienste und Bibelstunden im Schulhaus Lippertsgrün

1949: Lippertsgrün erhält eigenen Friedhof

1951: Lippertsgrün wird selbständige Kirchengemeinde, ist aber weiterhin dem 2. Sprengel Schwarzenbach a.Wald zugeordnet

1951: Einweihung der Kirche

1957: Einholung der fünf Glocken

1964: Bau der Orgel

1965: Umgestaltung des Turmes; Anhebung des Glockenstuhls, Neugestaltung der Schallfenster und des Spitzhelms; Errichtung eines Vorbaues am Haupteingang

1986-89: Renovierung der Kirche

1991: Umgestaltung des Vorbaues

2001: Namensgebung der Kirche: “Martin-Luther-Kirche”

2001: Die Kirchengemeinden Lippertsgrün und Döbra schließen sich zur Pfarrei „Döbra-Lippertsgrün” zusammen. Pfarrsitz bleibt Döbra.